FGL-Logistik-Newsletter 04/2016

 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
nachfolgend einige aktuelle Punkte zu Ihrer Information:
 
+ FGL-Seminar "Fabrikplanung und Produktionslogistik" am 23.06.2016 +
 
Die Anpassung der Fabrikstrukturen und Kapazitäten an veränderte Anforderungen im Sinne "Fabrik der Zukunft" hat erheblich an Bedeutung gewonnen.  Änderungen in der Produkt-, Sortiments- und Mengenstrukturen erfordern eine stufenweise, zielgerichtete Anpassung des Fabriksystems. Die Reduzierung der Komplexität beginnt dabei bei den Produkt- und Prozessstrukturen. Das FGL-Seminar "Fabrikplanung und Produktionslogistik" am 23.06.2016 behandelt Vorgehensweisen, Methoden und Tools zur integrierten Gestaltung von Produktion und Logistik. Projektbeispiele aus der Praxis werden diskutiert. Vorläufiges Programm und Anmeldung
+ Aus dem FGL-Institut: Industrie 4.0 - Versorgungsketten automatisiert auslösen +
 
Probleme bei der rechtzeitigen Versorgung der Produktion sind meist durch die fehlende Rückkopplung zwischen der freien Kapazität und der Materialbereitstellung begründet. Die Folgen sind Unterbrechung der Versorgungskette und hohe Materialbestände an den Maschinen bzw. in den Supermärkten. Ein neuer Lösungsansatz zur automatisierten Auslösung der Versorgung wurde vom Forschungsinstitut für Logistik der FGL e.V. zusammen mit der GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH entwickelt und bei einem Hersteller der Serienfertigung erfolgreich implementiert. Näheres zur Automatisierten Materialbereitstellung
 
+ Umfrage zur "Digitalisierung in der Logistik" +
Da Ausfälle entlang der Supply Chain mit hohen Kosten verbunden sind, gewinnt das Risikomanagement zunehmend an Bedeutung. Im Rahmen einer von der FGL e.V. unterstützten Studie des Instituts für  Logistik und Unternehmensführung (LogU) der TU Hamburg sollen daher die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Supply Chain Risikomanagement untersucht werden. Zur Umfrage 
 
+ Zweite Auflage "Integrierte  Instandhaltung und Ersatzteillogistik" erschienen +
 
Die Integrierte Instandhaltung und Ersatzteillogistik gewährleistet als indirekter Bereich eine reibungslose Produktion, damit den Erfolg eines Industrieunternehmens. Einen hohen Einfluss haben nach wie vor die Instandhaltungskosten, die etwa vier bis sechs Prozent - branchenabhängig gegebenenfalls deutlich höher - der Gesamtkosten ausmachen. Aus diesem Grund haben Optimierungen im Bereich der Anlagenwirtschaft erheblich an Bedeutung gewonnen. Das Fachbuch beschreibt Vorgehensweisen, Methoden und Tools zur optimierten Gestaltung der Prozesse und Organisation der Instandhaltung und Ersatzteillogistik unter Berücksichtigung ihrer Abhängigkeiten. Flyer
 
 
+ Neue Veröffentlichung zur Logistik +
Pawellek, G.
Strategische und operative Optimierung der Anlagenwirtschaft.
dmz 137(2016)7, S.24-25
+ Veranstaltungen +
11.05.2016 Abendveranstaltung "Optimierung der Anlagenwirtschaft"
19.05.2016 Abendveranstaltung "Strategisches Lieferantenmanagement"
23.06.2016 Fachseminar "Fabrikplanung und Produktionslogistik"
Grundlagenseminare zur Logistik 2016 (Übersicht):
Anmeldung und weitere Veranstaltungen unter FGL-Akademie
 
Die letzten Ausgaben des Logistik-Newsletters finden Sie unter: FGL-Logistik Newsletterarchiv
 
Weitergehende Informationen über den FGL-Logistik-Newsletter erhalten Sie von:

Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V.
hit-Technopark
Tempowerkring 10
D-21079 Hamburg
Tel.: 040/79012-271
Fax: 040/79012-274
E-Mail: newsletter@fglhamburg.de
Internet: www.fglhamburg.de
************************************************************************************************************************************************************************************
Geschäftsführer:  Dipl.-Volksw. Stefan Zahn
Vorstand:  Prof. Dr.-Ing. Günther Pawellek (Vorsitzender), Dipl.-Ing. Peter Eggers (stellv. Vorsitzender), Dipl.-Ing. Arnd Schirrmann,
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Andreas Schramm
Sitz des Vereins: Hamburg,  Vereinsregister Amtsgericht Hamburg VR 13599, Gerichtsstand: Hamburg
 
(Sollte diese E-Mail nicht korrekt dargestellt sein, so ist unter www.fglhamburg.de ein Newsletter-Archiv verfügbar)
Klicken Sie hier, um den FGL-Newsletter wieder abzubestellen.