Sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgend einige aktuelle Punkte zu Ihrer Information:

+ Logistikpreis Metropolregion Hamburg +

Mit dem Logistikpreis Metropolregion Hamburg fördert die Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V. herausragende und für die Praxis interessante Diplomarbeiten. In diesem Jahr wurde Herr Sönke Möller für seine wissenschaftliche Untersuchung zur Situation der Binnenschifffahrt auf der Elbe im Hinterlandverkehr des Hamburger Hafens ausgezeichnet (vgl. Pressespiegel). Für den Logistikpreis 2007 können auf Empfehlung der Institutsleiter bis 30.09.2006 Diplomarbeiten eingereicht werden. Näheres unter: Logistikpreis 2007.

+ Verbundprojekt Requirements Engineering (RE) +

Für kleine und mittelständische Zulieferunternehmen (KmU) im Flugzeugbau und Schiffbau bieten sich enorme Chancen aufgrund der Optimierung und Reduzierung der Fertigungstiefe bei den Finalproduzenten. Es steigen aber auch die technischen und logistischen Anforderungen an die Produkte und Komponenten der Zulieferer und Vorlieferanten erheblich. Mit dem Management dieser Anforderungen im gesamten Entwicklungs-, Produktions- und Logistikprozess befasst sich das Requirements Engineering. RE enthält Prozesse, Regeln, Methoden und Instrumente, um Anforderungen effizient identifizieren, analysieren, validieren, verfolgen, verwalten und kommunizieren zu können. Die zunehmende Bedeutung des RE für die Zulieferunternehmen wurde anlässlich des FGL-Seminars "Produktions- und Zulieferlogistik" am 22.06.2006 im Hotel Lindtner sehr lebhaft diskutiert. Daraufhin wurde ein gemeinsames RE-Verbundprojekt für KmU in Zuliefernetzen von der FGL e.V. und Hanse-Aerospace e.V. initiiert. Aufgaben sind u.a. Erfahrungsaustausch, Vorgehensweisen und Definition KmU-spezifischer RE-Prozesse (siehe Verbundprojektskizze).

+ Fachseminar "Lager- und Kommissioniersysteme" am 05.10.2006 +

Im 35. Fachseminar der FGL e.V. stehen Lager- und Kommissioniersysteme im Vordergrund. Neue technische Entwicklungen und Organisationsstrategien werden behandelt, ebenso wie analytische Verfahren der Leistungsrechnung sowie Reorganisations- und Planungsprozesse mit Simulationsunterstützung. Praxisbeispiele kommen aus Industrie und Handel. So werden innovative Lösungen aus verschiedenen Ersatzteilzentren des Maschinen- und Anlagenbaus vorgestellt, weiterhin hochautomatisierte Distributionszentren der Handelslogistik.

+ FGL-Veranstaltungen +

05.10.2006

Fachseminar "Lager- und Kommissioniersysteme"

02.11.2006

Workshop "Integrierte Instandhaltung und Ersatzteillogistik"

23.11.2006

Abendveranstaltung "Integrierte Transportplanung und -steuerung"

01.03.2007

16. Hamburger Logistik-Kolloquium

 

 

 

 

Die letzten Ausgaben des Logistik-Newsletters finden Sie unter:
FGL-Logistik_Newsletterarchiv

 

Weitergehende Informationen über den FGL-Logistik-Newsletter erhalten Sie von:

Dipl.-Ing. Ingo Martens
Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V.
Technologiepark
Tempowerkring 1
D-21073 Hamburg
Tel.: 040/79012-271
Fax: 040/79012-274
E-Mail. newsletter@FGLHamburg.de
Internet: www.FGLHamburg.de

(Sollte diese E-Mail nicht korrekt dargestellt sein, so ist unter http://newsletter.fglnet.de ein Newsletter-Archiv verfügbar)

Klicken Sie hier, um den FGL-Newsletter wieder abzubestellen