FGL e.V.  
 

FGL e.V.

FGL-Logistik-Newsletter 07/2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
 

nachfolgend einige aktuelle Punkte zu Ihrer Information:

 
+ FGL-Seminar "Ersatzteillogistik und After Sales Service" am 18.09.2014 +
 

In der  Ersatzteillogistik der Hersteller werden bisher nur ca. 25% des bestehenden Servicepotenzials ausgeschöpft, so eine FGL-Umfrage.  Ziel muss es daher sein, durch eine höhere eigene Performance die Ausfallzeiten beim Kunden zu minimieren und die Kosten zu senken. Hierzu müssen die einzelnen Leistungen im  Servicegeschäft differenziert und die entsprechenden Prozesse effizient gestaltet werden. Im FGL-Seminar werden Methoden und Tools sowie die Vorgehensweise der Planung und Realisierung von Verbesserungen anhand von Praxisbeispielen behandelt. Programm und Anmeldung

 
+ Lean Management im Methodenportal MEPORT +
 

Das Methodenportal www.MEPORT.net bietet jetzt eine durchgängige Unterstützung im Lean Management. Als Einstieg und zur Identifikation von Verschwendungen empfiehlt sich die Wertanalyse. Dann können die erkannten Probleme mit Methoden, wie z.B. 5S, SQCDP, KVP oder dem strukturierten Problemlösungsprozess angegangen werden. Das Methodenportal MEPORT unterstützt dabei das interne Team mit Vorlagen und Templates in der Methodenanwendung. Mit der internen Enterprise-Version können darüber hinaus firmenspezifische Methoden, Standards und Arbeitsanweisungen zentral aufbereitet, verwaltet und bereitgestellt werden. Nähere Informationen unter Methoden managen, Qualität sichern.

 
+ Aus dem FGL-Institut:  Simulation zur Investitionsabsicherung +
 

Zunehmend gewinnt die Absicherung von Investitionen durch Simulation an Bedeutung. Insbesondere in der Fabrik- und Materialflussplanung sind die vorgesehenen Systeme mit ihren Abhängigkeiten und Kapazitäten, möglichst noch vor dem Ausschreibungsverfahren, hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit zu überprüfen.  Daher hat das Forschungsinstitut für Logistik der FGL e.V. seine Leistungen zur Simulation logistischer Systeme verstärkt sowie gemeinsam mit dem Institut für Technische Logistik der TU Hamburg-Harburg das Verbundprojekt SIMLOG gestartet. Näheres zu SIMLOG

+ Neue Veröffentlichung zur Logistik +
 
Pawellek, G.
Martens, I.
Instandhaltung und Ersatzteillogistik optimieren: Neue Methoden und Tools für Planung und Betrieb.
Energiewirtschaftliche Tagesfragen 64(2014)7, S.55-57
   
+ Veranstaltungen +
04.09.2014 Abendveranstaltung "Online Störungsmanagement in der Instandhaltung"
09.09.2014 Grundlagenseminar "Systems Engineering"
18.09.2014 Fachseminar "Ersatzteillogistik und After Sales Service"
06.11.2014 22. Workshop "Integrierte Instandhaltung"
 
Grundlagenseminare zur Logistik 2014 (Übersicht):
Anmeldung und weitere Veranstaltungen unter FGL-Akademie
 
Die letzten Ausgaben des Logistik-Newsletters finden Sie unter: FGL-Logistik Newsletterarchiv
 

Weitergehende Informationen über den FGL-Logistik-Newsletter erhalten Sie von:


Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V.
hit-Technopark
Tempowerkring 10
D-21079 Hamburg
Tel.: 040/79012-271
Fax: 040/79012-274
E-Mail: newsletter@fglhamburg.de
Internet: www.fglhamburg.de

**********************************************************************************************************************************************************************

Geschäftsführer:  Dipl.-Volksw. Stefan Zahn
Vorstand:  Dipl.-Ing. Peter Eggers (Vorsitz), Prof. Dr.-Ing. Günther Pawellek (stv. Vorsitzender), Dr.-Ing. Axel Schönknecht
Sitz des Vereins: Hamburg,  Vereinsregister Amtsgericht Hamburg VR 13599, Gerichtsstand: Hamburg

 

(Sollte diese E-Mail nicht korrekt dargestellt sein, so ist unter www.fglhamburg.de ein Newsletter-Archiv verfügbar)

Klicken Sie hier, um den FGL-Newsletter wieder abzubestellen.