FGL e.V.  
 

FGL e.V.

FGL-Logistik-Newsletter 06/2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

nachfolgend einige aktuelle Punkte zu Ihrer Information:

 
+ Neue Initiative zur Beschaffungslogistik +
 

Am 17.06.2014 kamen FGL-Mitglieder und interessierte Fachleute aus der Praxis zu einer Diskussionsrunde zum Thema "Potenziale und Lösungsansätze in der Beschaffungslogistik" in der FGL-Geschäftsstelle zusammen. Zunächst stellte sich die Frage "Womit fange ich an?". Abgeleitet aus den Unternehmenszielen wurden wichtige Indikatoren und ein "Potenzial-Cockpit" zur Steuerung von Verbesserungsmaßnahmen angesprochen. Konkrete Beispiele zum "Strategischen Lieferantenmanagement" und der "Differenzierung von Versorgungsketten" zeigten, dass der Handlungsbedarf für das Effizienzmanagement in der Beschaffungslogistik immer wichtiger wird. Interessenten an der Initiative "Beschaffungslogistik" aus den Unternehmensbereichen Einkauf, Beschaffung und Logistik melden sich unter Interessenbekundung.

 
+ FGL-Seminar "Ersatzteillogistik und After Sales Service" am 18.09.2014 +
 

Das Ersatzteilgeschäft gewinnt für Produktionsunternehmen und Logistikdienstleister zunehmend an Bedeutung. Besonders bei Investitions- und langlebigen Gebrauchsgütern sind differenzierte Versorgungsstrategien, Optimierungsmethoden und neue Technologien, wie z.B. internetbasiertes Ticket-Management und Helpdesk-Systeme, zur Verbesserung der Servicequalität unerlässlich. Das FGL-Seminar behandelt innovative Lösungen zur Optimierung und Umsatzsteigerung im After Sales Service. Vorläufiges Programm und Anmeldung

 
+ Aus dem FGL-Institut: Risikoanalyse in der Supply Chain +
 

Der klassische Risikomanagementprozess mit einer unternehmensinternen Betrachtungsweise ist aufgrund der gestiegenen Komplexität nicht mehr ausreichend. Insbesondere in global agierenden Supply Chains verändert sich die Risikosituation der beteiligten Unternehmen. Neue Risiken entstehen durch die enge Kooperation  und die Risikodimensionen einzelner Risiken verändern sich durch das Zusammenspiel. Daher wurde gemeinsam mit dem Institut für Technische Logistik der TU Hamburg-Harburg eine Vorgehensweise zur Risikobeurteilung und Risikobewältigung entwickelt. Näheres

+ Neue Veröffentlichung zur Logistik +
 
Pawellek, G.
Martens, I.
Dallmann, K.
Risikomanagement in Supply Chains - Unterstützung der Methodenanwendung durch das Methodenportal MEPORT.net.
Jahrbuch Logistik 2014, S.139-143
   
+ Veranstaltungen +
24.07.2014 Abendveranstaltung "Strategisches Lieferantenmanagement"
09.09.2014 Grundlagenseminar "Systems Engineering"
18.09.2014 Fachseminar "Ersatzteillogistik und After Sales Service" (vorläufiges Programm)
06.11.2014 22. Workshop "Integrierte Instandhaltung"
 
Grundlagenseminare zur Logistik 2014 (Übersicht):
Anmeldung und weitere Veranstaltungen unter FGL-Akademie
 
Die letzten Ausgaben des Logistik-Newsletters finden Sie unter: FGL-Logistik Newsletterarchiv
 

Weitergehende Informationen über den FGL-Logistik-Newsletter erhalten Sie von:


Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V.
hit-Technopark
Tempowerkring 10
D-21079 Hamburg
Tel.: 040/79012-271
Fax: 040/79012-274
E-Mail: newsletter@fglhamburg.de
Internet: www.fglhamburg.de

**********************************************************************************************************************************************************************

Geschäftsführer:  Dipl.-Volksw. Stefan Zahn
Vorstand:  Dipl.-Ing. Peter Eggers (Vorsitz), Prof. Dr.-Ing. Günther Pawellek (stv. Vorsitzender), Dr.-Ing. Axel Schönknecht
Sitz des Vereins: Hamburg,  Vereinsregister Amtsgericht Hamburg VR 13599, Gerichtsstand: Hamburg

 

(Sollte diese E-Mail nicht korrekt dargestellt sein, so ist unter www.fglhamburg.de ein Newsletter-Archiv verfügbar)

Klicken Sie hier, um den FGL-Newsletter wieder abzubestellen.