Home
Über die FGL
Organisation
Verbundprojekte
Gesetzes- und Regelwerksmanagement in der Instandhaltung (GERMAIN)
Strategisches Lieferantenmanagement
Leistungsmessung im Lager- und Kommissionierbereich
Ersatzteillogistik und After Sales Service
Dokumentationsmanagement
Requirements Engineering
Wertstrom-Analyse
Mobile Instandhaltung
Simulation in der Logistik
FGL-Akademie
Veranstaltungen
Kolloquium
Logistikpreis
Newsletter
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Wertstrom-Analyse

Verbundprojekt zur Wertstrom-Analyse



Gegenstand des Verbundprojektes ist die Umsetzung einer Flussorientierung im Produktionsunternehmen. Vermeidung von Verschwendung, KVP, KAIZEN, Lean Manufacturing sind Schlagworte, die moderne Produktionssysteme in die Lage versetzen sollen, in kürzerer Zeit, flexibler und kostengünstiger zu produzieren. Dennoch erbringen viele Verbesserungsbemühungen nicht die gewünschten Einsparungen. Die Ursache liegt wie so häufig in der Diskrepanz zwischen theoretischer Methodenvorstellung und praktischer Anwendung.

 

Die Wertstrom-Analyse ist eine Methode, die einmal anders zeigt, wo das Problem liegt. Sie gibt in Bezug auf ein Produkt einen Überblick über den gesamten Produktionsdurchlauf vom Lieferanten bis zum Kunden, wobei der Fokus auf Flussdaten, wie z.B. Bestände, Durchlaufzeit, und der Verknüpfung von Prozessen liegt.

 

Ziel des Verbundprojektes ist es, die Methode zu verstehen und die praktische Anwendung dieser Methode mit ihren Hilfsmitteln direkt bei den Teilnehmern vor Ort zu testen.

 

Ihr Ansprechpartner:
Prof. Dr. Miriam O'Shea, info(at)fglhamburg.de

 

Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit im Verbundprojekt "Wertstrom-Analyse"? Dann füllen Sie bitte die folgende Interessenbekundung aus und senden diese per Mail oder Fax (040/79012-274) an uns zurück.

zurck Home Kontakt up